Kennenlernen - Freunde in der neuen Stadt finden.

Nach dem Umzug aktiv auf andere zugehen.

Das Besteck liegt sortiert in der Schublade, die Pflanzen haben ihren Platz an der Sonne oder im Schatten gefunden und von der Bank bis zur GEZ hat jeder die neue Adresse. Doch etwas fehlt noch – und das macht die Abende und die Wochenenden trist: Die Freunde sind in der alten Heimat geblieben – und in der neuen Stadt müssen erst neue Bekanntschaften gemacht werden. Menschen kennenlernen – das ist jetzt gefragt! Natürlich sind die Kolleginnen und Kollegen supernett und eine unterhaltsame Begleitung in der Mittagspause ist damit sicher – doch am Abend sind alle mit ihren Freunden zusammen. Sie haben ja schon welche in dieser großen Stadt und müssen niemanden mehr kennenlernen …

Kino & Co.

Bevor es in der Freizeit einsam und langweilig wird, gibt es nur eins: Möglichst viele Menschen kennenlernen, Gleichgesinnte suchen, Freunde finden. Der erste Schritt ist dabei die Auswahl der Orte, an denen man Menschen treffen kann. Ein Kinobesuch ganz allein bietet nur wenig Chancen, mit jemandem ins Gespräch zu kommen. Vor dem Film kommt man manchmal kurz ins Gespräch, aber kaum öffnet sich die Tür zum Kinosaal, geht jeder an seinen Platz. Fertig. Das war’s normalerweise. Jemanden kennenlernen ist da schwierig. Besser sind Veranstaltungen und Plätze, bei denen die Besucher sich üblicherweise unterhalten oder gemeinsam etwas Bestimmtes tun. Das kann ein Mannschaftsport sein oder der Stammtisch der Brieftaubenzüchter. Denn unter Gleichgesinnten gibt es immer Gesprächsthemen und oft ergeben sich weitere Kontakte wie von allein.

Hallo Nachbarn!

Im Alltag lassen wir viele Chancen, mit anderen ins Gespräch zu kommen, verstreichen. Doch in der neuen Stadt gilt es nun, solche Momente gezielt zu nutzen – oder sogar herbeizuführen. Doch bitte ohne allzu große Erwartungen. Einfach mal plauschen, weil es gerade so angenehm ist. Wer es locker angeht, kommt nett rüber und hat gute Chancen, sich bald ein Netzwerk aufzubauen. Das fängt schon bei der Vorstellung bei den Nachbarn an. Einfach einen Zettel ins Treppenhaus zu hängen, macht weder Freude noch Freunde: „Hallo! Ich bin Ihr neuer Nachbar. Rufen Sie mich bitte einfach an, wenn meine Katze sich noch an die neue Umgebung gewöhnen muss und Sie mit ihrem Maunzen stören sollte.“ Viel verbindlicher ist es, den Nachbarn mit der gleichen Botschaft eine Schachtel Katzenpfoten aus Schokolade zu überreichen – persönlich und mit Grüßen von der Mieze. Nachbarn kennenlernen – das kann mit einer netten Idee richtig Spaß machen! Auch hat sich in dieser Hinsicht schon die ein oder andere Kommunikationsgruppe – Facebook, Whats App, etc. bewährt. Man steht darüber zumindest schon mal im Austausch.

Kennenlernen leicht gemacht!

Heute hier, morgen da! Hier unsere Tipps für Anlaufstellen, an denen man mit Leichtigkeit Leute kennenlernen kann:

  • Salsa lernen: Lieber in der Tanzschule als im lauten Club abtanzen.
  • Raus mit dem Hund, denn beim Gassigehen lernt man fast automatisch andere Hundehalter kennen. Tipp: Wer keinen eigenen Hund hat, leiht sich einen im Tierheim aus. Das ist in vielen Städten möglich.
  • Beim Kochen können Fremde zu Freunden werden: www.cookasa.com
  • Couch-Surfer kennenlernen: Couch-Surfing bringt nicht nur interessante Gäste ins Haus, sondern an den Stammtischen auch tolle Begegnungen mit Couchsurfern aus der eigenen, neuen Stadt.
  • Auch ganz konservativ kann man sympathischen Leuten begegnen: Sich einer Interessengruppe anzuschließen, die den gleichen Hobbys frönt wie man selbst, ist immer noch ein Erfolg versprechender Klassiker: Ob Golf, Stricken oder Kaninchenzucht – alles ist erlaubt. Hauptsache, man kann darüber fachsimpeln und sich kennen lernen!

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte.

Ganz gleich für welchen Weg man sich entscheidet – oder ob man doch lieber alles auf sich zukommen lässt: Immer schön entspannt bleiben und sich einfach auf die vielen einzigartigen Begegnungen freuen, die das Leben noch bereit hält. Wer offen auf andere zugeht, ihnen gern mal ein Kompliment macht, sich für sie interessiert und dabei auch mit seinem Lächeln nicht geizt, wirkt positiv und wird andere Menschen spielend für sich gewinnen!

Mehr zum Thema:
Freunde finden: Meet new people